Einen Teppich kaufen: Das sollten Sie beachten

Teppiche in verschiedenen Größen

Wenn Sie einen Teppich kaufen, gehen Sie am besten nach folgenden Überlegungen vor: Raum – Einrichtungsstil – Atmosphäre. Für welchen Raum soll der Teppich gekauft werden? Wie groß ist dieser Raum? Wofür wird er genutzt? Wie ist der Einrichtungsstil in diesem Raum – skandinavisch, rustikal oder modern? Und welche Atmosphäre wollen Sie in diesem Raum erzeugen? Wollen Sie es lieber gemütlich, beruhigend oder doch eher energiegeladen und animierend?

In unserem Ratgeber helfen wir Ihnen, die richtige Größe für Ihren Raum zu finden.

Gemütlicher Teppich mit Wolldecke und Buch
Runder Wohnzimmerteppich aus Wolle

Teppich und Läufer – wo liegt der Unterschied?

Ein Teppich ist meist rund, quadratisch oder rechteckig und wird im Wohnzimmer, Schlafzimmer oder Kinderzimmer verwendet. Im Unterschied dazu sind Läufer schmaler und länger als ein klassischer Teppich. Läufer kommen in langen Räumen wie Fluren oder vereinzelt auch in der Küche zum Einsatz. Als Teppichboden bezeichnet man im Übrigen die großflächige Verlegung von Teppich als Bodenbelag, während ein herkömmlicher Teppich auf dem Bodenbelag liegt.

Der ideale Teppich für das Wohnzimmer

Ob Kurzflor oder Hochflor – wichtig ist, dass der Typ und die Farbe zum Stil des Wohnzimmers passt oder ihn akzentuiert. Gemütliche Farben wie Erdtöne oder ein sanftes Grün erschaffen eine entspannte Atmosphäre, in der man leichter zur Ruhe findet. Es darf aber auch auf andere Farben zurückgegriffen werden, solange sie sich nicht mit den restlichen Tönen des Raumes beißen. Wer sich schwer entscheiden kann, dürfte mit einem Teppich in Grau gut beraten sein.
Das richtige Maß eines Teppichs kann im Übrigen durch eine Grundregel geleitet werden: Ein kleiner Raum profitiert von kleinen Teppichen und umgekehrt.
Kleine Räume lassen sich durch Teppiche mit Querstreifen optisch vergrößern.

Welches Material für den Wohnzimmerteppich?

  • Mit einem Jute-Teppich verleihen Sie Ihrem Wohnzimmer eine natürliche und gelassene Note. Dieser aus getrockneten Fasern bestehende Teppich ist sehr robust. Da Jute schnell nachwächst, gelten Jute-Teppiche als nachhaltig. Das Material ist jedoch sensibel gegenüber zu viel Feuchtigkeit und starker Sonneneinstrahlung.
  • Der Sisalteppich erinnert durch sein Aussehen an eine Unterlage aus Jute. Er ist jedoch noch widerstandsfähiger und langlebiger. Ein weiteres Plus ist sein günstiger Preis.
  • Ein Perserteppich begeistert dank seinem orientalischen Flair. Er ist zumeist aus Baumwolle oder Schurwolle eng gewebt: Das macht ihn schwer, trägt aber auch zu seiner langen Lebensdauer bei.

Das Sofa und der perfekte Teppich

Es geht nichts über eine gute Planung, wenn Sie den idealen Teppich zu Ihrem Sofa suchen. Messen Sie den Bereich genau aus, bevor Sie Ihren Teppich kaufen. Weiche, hochflorige Materialien unter Ihrem Sofa kreieren eine relaxte Ruhezone. Der Teppich darf gerne 15-25 Zentimeter breiter sein als das Möbelstück, mindestens jedoch 10 cm.

Gemusterter Teppich fürs Kinderzimmer
Modernes Wohnzimmer mit Wollteppich

Küchenteppich oder Küchenläufer?

Ein Küchenteppich muss vor allem eines sein: praktisch. Denn an keinem anderen Ort im Haus wird der Boden so schnell schmutzig: Brotkrümel, verschüttete Säfte, heruntergefallene Essensreste …

Kein Wunder also, dass bunte Teppiche und Küchenläufer in diesem Fall bevorzugt werden – denn da stechen dauerhafte Flecken nicht so leicht ins Auge. Meiden Sie zudem Hochflor-Teppiche und greifen Sie stattdessen lieber zu Naturfasern wie Jute oder Baumwolle – diese sind nämlich einfacher zu reinigen. Ein dickerer Teppich ist ebenfalls empfehlenswert und kann mitunter verhindern, dass Gläser beim Fallen zerbrechen.
Beachten Sie diese wenigen Punkte, hält Sie nichts mehr davon ab, Ihre Küche um einen wunderschönen und praktischen Teppich zu bereichern.

Der richtige Teppich für den Esstisch

Bei der Auswahl des Teppichs dürfen Sie Ihrer Kreativität ruhig freien Lauf lassen. Viele Essplätze besitzen ein eher neutrales Aussehen, mit einem interessanten Modell können Sie Ihrem Esszimmer Leben einhauchen. Dabei muss man lediglich aufpassen, dass die Form des Teppichs mit der des Tisches übereinstimmt: Ein runder Tisch wirkt am besten mit einem runden Teppich.

Grundsätzlich sollten sie beim Material auf pflegeleichte Kurzflor-Teppiche setzen. Ideal sind Kokosfasern und flache Wollteppiche. Feuchtigkeit machen diesen Stoffen nichts aus, Flecken sind leicht auszuwaschen. Dieselben positiven Eigenschaften können Kunstfasern (Propylen, Polyacryl und Polyamid) für sich verbuchen.

Teppich im Kinderzimmer

Auch im Kinderzimmer bevorzugen wir praktische Teppiche, die strapazierfähig sind und sich gut reinigen lassen. Gleichzeitig sollen sie am Boden spielende Kinder gegen Kälte abschirmen und sich angenehm anfühlen. Als Kinderteppich eignen sich Modelle aus Jute, Wolle oder Baumwolle – diese vereinen alle Anforderungen perfekt. So fühlen sich die Kleinen beim Spielen auf dem Boden wohl.

Teppiche und Haustiere

Sie haben Hunde oder Katzen und möchten dennoch auf Teppiche im Haus nicht verzichten? Müssen Sie auch nicht! Mit unseren Tipps werden sowohl Sie als auch Ihr Haustier Freude am Teppich haben.

Für Tierliebhaber bieten sich vor allen Dingen flachgewebte Baumwoll- oder Sisalteppiche an. Auch Wollteppiche können geeignet sein, da sie durch ihre natürliche Beschaffenheit leichten Verschmutzungen trotzen und sich durch den Lanolin-Anteil selbst reinigen können. Zudem sind diese Teppiche robust, strapazierfähig und pflegeleicht.

Bei der Farbe orientieren Sie sich am besten am Fell Ihres Vierbeiners. Schwarze Hundehaare auf cremefarbenen Teppichen fallen mehr auf als auf dunkleren Modellen. Selbiges gilt natürlich auch umgekehrt. Auch ein interessantes Teppichmuster lässt Tierhaare optisch in den Hintergrund treten.



true